Workshop mit Fotomodel zum Thema Lightpainting

Der letzte Workshop für mich an der Photmünsingen ist ein Lightpainting (Malen mit Licht) Fotoshooting mit dem Model Alexa. man konnte recht viel profitieren von diesem Workshop, wir waren nur 3 Teilnehmer und von einem sehr ehrgeizigen und offenen Workshop Leiter Bruno Kneubühler der alle seine Tricks zum Thema Lightpainting vorzeigte.

Lightpainting ist eine Technik, die in abgedunkelten Räumen oder zu später Stunde auch Outdoor funktioniert. Während einer Dauer von ein paar Sekunden bleibt der Verschluss der Kamera geöffnet, während dieser Zeit wird mit diversen Lichtquellen gezeichnet. Das Fotomodel muss während dieser Zeit ruhig stehen! So entstehen Bilder direkt in der Kamera und benötigt fast keine weitere Bildbearbeitung.

Bruno Kneubühler bietet auch neben der Photomünsingen Workshops an: http://www.kneubuehlers.net/

Lightpainting: Malen mit Licht

Das Malen mit Licht sieht schwieriger aus, als es tatsächlich ist. Wir erklären hier ganz kurz wie es geht.

Anleitung Lightpainting

Das Zauberwort heisst Langzeitbelichtung. Wir verwenden eine Spiegelreflexkamera, natürlich geht auch eine Spiegellose. Wichtig ist das die Kamera den Modus M hat an der Sie die Belichtungszeit einstellen können. Einen Fernauslöser zu Ihrem Kamerasystem und ein dunkler Hut oder kappe zum Abdecken des Objektiven.

Dann noch ein sehr stabiles Stativ, eine dunkle Umgebung sowie eine Lichtquelle. Das kann eine Taschenlampe sein, oder einfach etwas das Licht wundervoll projiziert.  Mit Graufiltern können Sie Langzeitbelichtungen auch bei Tageslicht machen, doch für die ersten Versuche ist ein dunkler Raum besser geeignet.

Und nun kommt noch fast das wichtigste, ziehen sie schwarze Kleider an, tragen Sie nichts Reflektierendes an sich, denn Sie selber oder noch besser Ihr Gehilfe wird immer im Bild stehen.

Wenn Sie ein Fotomodel, wie oben in der Gallery mit dabei haben, sollten Sie darauf achten das dieses Model ruhig stehen kann. Das Model sollte gut 20 Sekunden ruhig stehen können. Damit das Gesicht am Schluss auch wirklich scharf ist, empfehlen wir das Fotomodel ganz kurz im Gesicht zu belichten.

Die richtige Kamera-Einstellung

Stellen Sie Stativ und Kamera auf und fokussieren Sie manuell im noch hellen Raum. Als Bezugspunkt nehmen Sie am besten die Wand, vor der Sie anschließend stehen werden. Alternativ können Sie auch mit einem Stuhl die Stelle markieren und darauf fokussieren. Wählen Sie zu Beginn für einen grösseren Schärfentiefenbereich z.B. Blende 8. Sollten Sie zu zweit sein, kann natürlich einer vor der Kamera stehen und der andere die Einstellungen vornehmen.

Nun stellen Sie die Belichtungszeit ein. Probieren Sie es zunächst mit zehn Sekunden; so finden Sie heraus, ob Sie richtig stehen und bekommen einen ersten Eindruck, was Sie innerhalb der eingestellten Zeit machen können. Erhöhen Sie die Belichtungszeit bei weiteren Aufnahmen.

Schalten Sie die Lichtquelle ein und lösen Sie die Kamera aus, nun beginnt das Malen.
Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Experimentieren Sie mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und verschiedenfarbigen Leuchtmitteln.

Für uns ist Malen mit Licht ein Bild direkt auf die Speicherkarte zu bekommen, also nichts mit Bildbearbeitungsprogrammen und zusammenfügen von Bildern!

Lightpainting |  Workshop |  Photomünsingen| Architekturfotografie| Architekur | Gebäude fotografieren | Personen ablichten | Menschen fotografieren | Person | Personen | Menschen | Charakter Shooting | Hochzeitsfotograf Bern| Charakter Fotografie | Gruppenbild | Geschäftsführung fotografieren | Model |  Fotomodel | Stillleben | Stilleben Fotografie | Mode fotografieren | Portraitfotograf | Fotoshooting Bern | Landschaftsfotografie | StillebenArchitektur | Fotograf Bern | Fotomodel | Alternatives Fotoshooting | Malen mit Licht | Professioneler Fotograf | Bilder | Prints | Bildbearbeitung |