Tesla-Resonanztransformator

Der Tesla-Resonanztransformator

BLACK & WHITE

Der «Black & White» Tesla-Resonanztransformator ist eine nicht alltägliche Maschine, welche das Potential besitzt, einem breiten Publikum die physikalischen Gesetze der Natur klar und eindrücklich vor Augen zu führen.

Das Prinzip des Tesla-Spule  wurde ursprünglich vom Wissenschaftler und Erfinder der Wechselstromtechnik Nikola Tesla  zur Mitte seiner Lebenszeit entwickelt und gebaut. Teslas Vision war es, mit einer von ihm konzipierten Maschine, die elektrische Energie für jedermann kostenlos nutzbar drahtlos in den Raum zu abzustrahlen.

Viel später um das Jahr 2000 formierte sich in Basel mit El. Ing. Kurt Schraner eine Gruppe junger Hochspannungsenthusiasten, die mit günstig erhältlichen Komponenten eine, auf Teslas Prinzipien basierende Maschine zur Erzeugung von möglichst spektakulären Funkenentladungen entwickeln und bauen wollte. Und so entstand die «Black & White» TC.

Entwickelt in Basel, ging «Black & White» TC im Jahr 2004 dann ans Physikalische Institut der Universität Bern über. Nach der initialen Bauphase wird sie seit 2000 fortlaufend publikumswirksam vorgeführt und sukzessive verbessert. In diesem Rahmen hatte in den ersten Juliwochen 2019 eine dreiwöchige Testphase im ehemaligen Hochregallager an der Ostermundigenstrase 103 stattgefunden.

Für die Öffentlichkeit sind an drei Abenden Vorführungen geplant.
Donnerstag 25., Freitag 26. und Samstag 27. Juli 2019 jeweils 18.00, 19.00, 20.00

BLACK & WHITE Der Tesla-Resonanztransformator
BLACK & WHITE Der Tesla-Resonanztransformator
BLACK & WHITE Der Tesla-Resonanztransformator

Der Teslatransformator besteht im wesentlichen aus zwei lose gekoppelten Schwingkreisen.
Eine Hochspannungsquelle transformiert die Netzspannung auf einige Tausend Volt(typisch 5-20 kV). Mit dieser Spannung wird ein impulsfester Kondensator geladen, der in Serie mit der Primärspule liegt. Wenn die Spannung genügend hoch ist, zündeteine Funkenstrecke und schliesst somit den Primärschwingkreis. Die Energie desKondensators pendelt nun mit der Resonanzfrequenz zwischen Spule und Kondensatorhin und her. Durch die magnetische Kopplung wird mit jeder Schwingung ein Teil derEnergie in den Sekundärschwingkreis übertragen. Dieser ist auf die gleicheResonanzfrequenz abgestimmt und besteht aus einer grossen, einlagigen Spule, die aufeinen eisenlosen Kern gewickelt ist und dem Entladungsterminal. Der Fusspunkt derSpule wird geerdet, das andere Ende ist an eine Kugel oder einen Toroidangeschlossen. Dieser bildet gegen Erde eine Kapazität, die wiederum mit der Spuleeinen Schwingkreis darstellt. Dadurch, dass die beiden Schwingkreise die gleicheResonanzfrequenz aufweisen aber unterschiedliche Kapazitäten besitzen, kommt es zueiner Spannungserhöhung.

Nikola Tesla  war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik, insbesondere der elektrischen Energietechnik, wie die Entwicklung des heute als Zweiphasenwechselstrom bezeichneten Systems zur elektrischen Energieübertragung.  Im Juni 1884 zog Tesla praktisch ohne Geld nach New York. Bereits einige Tage später begann er, in der Firma bei Thomas Alva Edison zu arbeiten. Dieses Dienstverhältnis bestand nur bis zum Dezember 1884, als es wegen Differenzen bei den Gehaltsvorstellungen von Tesla gelöst wurde. Im März 1885 gründete Tesla gemeinsam mit zwei Geschäftsleuten die Firma Tesla Electric Light and Manufacturing Company. Im Jahr 1885 wurden die ersten Patente wie Teslas Bogenlampe und ein neuartiger Kommutator beantragt und in die Firma eingebracht. Die beiden Geschäftspartner hintergingen Tesla jedoch. Ihnen war eine Beteiligung nur wichtig, um Lizenzzahlungen an andere Lampenkonstrukteure umgehen zu können. Nicola Tesla hat diverse Patente, so die Konvertierung von Gleichstrom in Wechselstrom, auch gilt er als Efinder des Wechselstrommotoren.

Markus Lehner | Hochzeitsreportagen | Burlesque | Boudoir |Businessshooting | Available Light | Fotostudio Bern | Hochzeiten | Menschen | Charakter Shootings | Charakter Fotografie | Erotische Fotoshootings | Starke Portraits | Mitarbeiter fotografieren | Fashion Fotografie | Produkte | Portraitfotograf | Fotoshooting Bern | Landschaftsfotografie | Fotostudio | Boho-Hochzeiten | Hochzeitsfotografie | Hochzeitsfotograf Bern | lehner.photo | Wedding | Hochzeiten Bern | Hochzeiten Schweiz | Corporate Fotografie |

2019-09-11T12:38:45+02:00